"HAUSTIERE & CORONA"  

     
     
Coronaviren können für Hund und Katze gefährlich werden. Eine Tierärztin erklärt, warum Hund und Katze erkranken können. Und wie die Krankheit bei ihnen verläuft.
https://www.fnp.de/deutschland/coronaviren-hund-katze-gefahr-haustiere-ansteckend-zr-13524079.html
 
CORONAVIRUS BEIM HUND
"Vergleicht man die Coronaviren des Menschen mit denen des Hundes, verursachen erstere Atemwegsbeschwerden, während letztere vorwiegend zu Magen-Darm-Beschwerden führen. Obwohl eine Coronavirus-Infektion beim Hund häufig mild verläuft, können bei immunschwachen Tieren schwere Verläufe mit starkem Durchfall und Todesfällen auftreten."
https://www.zooplus.de/magazin/hund/hundegesundheit-pflege/coronavirus-hund
 
Ist das neue Coronavirus eine Gefahr für Hunde und Katzen?
"Die Gruppe der Coronaviren findet eine weltweite Verbreitung. Dieses Virus zählt bei den Fleischfressern zu den Magen-Darmerkrankungserregern, die zu heftigen blutigen Durchfällen führen können. Dabei werden bei der Katze zwei Formen des Coronavirus unterschieden. Das mildere FECV, das eine Darmerkrankung mit schweren Durchfällen erzeugt und das > FIP -Virus, das sich aus dem einfachen Coronavirus als agressiver Mutant entwickelt hat. Bei Schweinen ist es das HEV (Haemagglutinating Encephalomyelitis-Virus), bei dem die Saugferkel aufgetriebene Bäuche und eingefallene Brustkörbe mit gleichzeitiger Entzündung  der Atemwege zeigen. Das Coronavirus der Schweine  vom Typ 1 verursacht schwere Magen-Darminfektionen, die bei Saugferkeln eine Sterblichkeit von nahezu 100 Prozent nach sich ziehen. Vögel erleiden schwere Atemwegserkrankungen. Es wird deutlich, dass dieses Virus nicht nur über eine große Verbreitung verfügt, sondern auch über eine Vielzahl an spezialisierten Arten."
https://evidensiagroup.de/news-informationen-zum-coronavirus/
 
CORONAVIRUS: WAS HAUSTIERHALTER JETZT WISSEN MÜSSEN!
"Mit zunehmender Ausbreitung der Infektionskrankheit COVID-19 wächst auch hierzulande die Angst vor einer Ansteckung – immer mehr Menschen sind verunsichert und Tierfreundinnen und Tierfreunde wie Sie fragen sich: Kann mein Haustier das Coronavirus bzw. COVID-19 übertragen? Wer wird im Falle einer Quarantäne meinen Hund betreuen? Wie gestalte ich das Gassi-Gehen während einer Ausgangssperre? Darf ich meiner Katze noch Freigang gewähren? Und was muss ich beim Tierarztbesuch oder Tierfutterkauf beachten? Wir geben einen Überblick über bekannte Fakten nach derzeitigem Wissensstand – und räumen mit Falschmeldungen auf."
https://welttierschutz.org/haustiere-coronavirus/
 
WEITERE INFOS
SARS-CoV-2 /Covid-19: Welche Rolle spielen Haus- und Nutztiere?
(Friedrich-Loeffler-Institut, Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit)
https://www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00027905/FAQ-SARS-CoV-2_2020-03-18.pdf
Aktuelles zu SARS-CoV 2:
(Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V.)
https://www.tieraerzteverband.de/bpt/bpt/landesverbaende/baden-wuerttemberg/aktuelles.php
Corona-Virus mit Haustier – Was tun bei Quarantäne?
(DER HUND – das Magazin für alle Hundefreunde)
https://www.derhund.de/corona-virus-tiere-who/

Experten klären auf:
Coronavirus ansteckend für Haustiere? Was Tierbesitzer jetzt wissen müssen

https://www.mannheim24.de/region/coronavirus-haustiere-hund-katze-menschen-ansteckend-uebertragung-infiziert-gefahr-experten-13584693.html
     
HUNDESERVICE BALDHAM
www.hundeservice-baldham.de